Mit der stufenweisen Öffnung der Anti-Corona-Maßnahmen in Deutschland werden nun, nach und nach, auch örtliche Selbsthilfegruppen-Treffen wieder möglich. Die nachfolgenden Hinweise sollen Orientierung und Empfehlungen geben, wie eine Wiederaufnahme der Gruppentreffen unter Einhaltung der bestehenden Hygienemaßnahmen möglich ist.

Ziel ist, die Gruppenleitungen zu unterstützen und zu befähigen, die Treffen unter dem Aspekt der Infektionsrisiken in der Corona-Pandemie verantwortlich durchführen zu können. Das wichtigste Mittel im Kampf gegen Covid-19 ist der verantwortungsvolle und umsichtige Umgang vor Ort. Diese Umsicht sowie die Selbst- und Fremdverantwortung der Gruppenmitglieder und jeder einzelnen Person sollten im Fokus eines jeden Treffens stehen.

  • Informieren Sie die Teilnehmer vor einem Treffen über die geltenden Hygienebedingungen. Lassen Sie sich die Kenntnisnahme der Hygieneregeln sowie die Symptomfreiheit von den Teilnehmenden in einer Einverständniserklärung bestätigen und bewahren Sie diese sicher auf.
  • Stellen Sie mithilfe einer Anwesenheitsliste sicher, dass eventuelle Infektionswege nachvollziehbar gemacht werden können.
  • Auf ein geregeltes Betreten und Verlassen der Räume achten.
  • Die Raumgröße muss den Mindestabstand von 1,5 m für die Teilnehmenden ermöglichen. (Regel: 5 qm / Person, d.h. bei 10 Personen sollte der Raum 50 qm groß sein)
  • Es ist sicherzustellen, dass die maximale Teilnehmerzahl zu keinem Zeitpunkt überschritten wird: dies lässt sich am besten umsetzen, indem sich die Teilnehmer sowie, bei Bedarf, eventuelle Begleitpersonen, vor dem Treffen anmelden.
  • Nutzen Sie bei gutem Wetter die Möglichkeit die Treffen draußen, in einem wenig besuchten Park oder einem großen Garten stattfinden zu lassen. Achten Sie aber auch hier auf ausreichenden Abstand zwischen den Personen.
  • Die Treffen sind kontaktfrei durchzuführen. Auf Händeschütteln, Abklatschen oder Umarmungen sowie die Durchführung von körperbetonten oder -nahen Gruppenübungen sollte verzichtet werden.
  • Während der Gruppentreffen sollte auf die Einnahme von Speisen und Getränken verzichtet
  • Verzichten Sie auf das Herumreichen von Materialien. Schreibutensilien können für den eigenen Gebrauch eingesetzt und mitgeführt werden.

 

Behördliche Auflagen und Kontaktverbote sind dringend zu beachten. Diese sind regional unterschiedlich und können sich jederzeit ändern. Beobachten Sie daher bitte im Prozess der Wiederaufnahme und nach der Wiederaufnahme der Gruppentreffen regelmäßig die Presse und veröffentlichte Verordnungen und Erlasse. Sobald eine Auflage der Durchführung von Gruppentreffen widerspricht, sind diese sofort einzustellen!

 

Die folgenden Dateien stehen für die Verwendung bei den Gruppentreffen zum Download bereit:

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [143.87 KB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [207.12 KB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [117.36 KB]