Im Rahmen der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe-Förderung nach § 20h SGB V förderte die DAK Gesundheit ein Ratgeber-Projekt des Bundesverbandes Aphasie im Jahr 2020. Diese wichtige Projekt-Förderung ermöglichte die Herausgabe unserer neuen Informations- und Aufklärungsbroschüre „Die S3-Leitlinie Schlaganfall und ihre Empfehlungen für die Therapie von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen“.

Ziel ist es, mit diesem Ratgeber wichtige Hilfestellungen im Umgang mit der Erkrankung und eine Unterstützung im Alltag zu geben. Zudem soll die neue Informations- und Aufklärungsbroschüre helfen, adäquate und nötige Therapie-Entscheidungen zu treffen, die in der Nachbehandlung des Schlaganfalls und seiner Folgen auf die Sprache, das Sprechen und das Schlucken, erforderlich sind.
„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und danken der DAK-Gesundheit“, sagt Dagmar Amslinger, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Aphasie. Einer Studie zufolge sehen rund 90 Prozent der Deutschen Selbsthilfegruppen als sinnvolle Ergänzung zur ärztlichen Behandlung. „Zum Gesundwerden und Gesundbleiben ist der Erfahrungsaustausch untereinander sehr wichtig“, sagt Michael Freimann, Chef der DAK-Gesundheit in Würzburg.

Der Ratgeber kann kostenfrei über den Bundesverband zugeschickt werden. Hier ist das Bestellformular zu finden.